MARTA BRIVIO

Soprano drammatico

Deutsch

Biografie

Marta Brivio wurde in Merate (Lombardei) geboren und sammelte bereits in jungen Jahren Erfahrungen in diversen musikalischen Bereichen, darunter Pop und Jazz, bis sie ihre wahre Dimension im Bereich der Oper fand.

Sie studierte Operngesang an der Musikhochschule "Villa Simonetta" in Mailand und bildete sich im Anschluss bei zahlreichen namhaften Opernsaengern weiter, darunter Bonaldo Giaiotti (Mailand), Francesca Patane' (Lugano), Fiorenza Cedolins (Pavia), Luciana Serra (Konservatorium Novara), Enzo Dara (Briosco, Como), Claudio Desderi (Torin), Mietta Sighele und Veriano Lucchetti (Trento).

Sie gewann den erstern Preis in der Internationalen  Wettbewerbe "Cav. Davide Vignolo", (2013, Pontinvrea, Savona). Sie war Finalistin vieler internationaler Gesangswettbewerbe, beispielsweise "Nicolo' Piccinni", Bari (unter dem Vorsitz des Soprans Magda Olivero),  "Citta' di Ferrara", Ferrara (unter dem Vorsitz des Tenors Daniele Barioni),  "G. Martinelli - A. Pertile", Montagnana (unter dem Vorsitz des Mezzosoprans Bruna Baglioni).

Ihre ersten Erfahrungen im Opernbereich sammelte sie mit der Opernhaus-Vereinigung A.s.l.i.c.o. unter dem Dirigat von M. Corrado Rovaris und am Nuovo Piccolo Teatro von G. Strehler di Milano unter der Leitung von M. Ion Marin (1998), darueber hinaus am Teatro alla Scala di Milano(2000), Teatro Opera de Rouen in Frankreich (1998), beim Festival "Castell de Peralada" und beim Internationalen Festival de Santander in Spanien (1998).

Zu ihren debuetieren Rollen zaehlen:

SANTUZZACavalleria Rusticana, P. Mascagni, 2016 Vicenza; 

CIO-CIO SAN, Madama Butterfly, G. Puccini 2016 Treviso, 2011 Vicenza, 2010 M.A.R.T. Rovereto, 2010 Teatro Binario7, Monza, 2008 Teatro Flaiano, Rom, 2008 Williams Art Center, Orlando, Florida; 

AIDA, Aida, G. Verdi 2014 Opernfestspiele Sankt Margarethen, Austria, 2011 Opera Festival Marghera, 2010-2011 Busan und Ulsan, Suedkorea; 

NABUCCO, Abigaille, G. Verdi, 2013 Schloss Braunfels, Deutschland, 2013 Piacenza, Italia, dir. M? Roberto Gianola,  2013 Limburg an der Lahn, Deutschland; 

VIOLETTA, La Traviata,  G. Verdi, 2013 Marghera Opera Festival & Teatro La Fenice, Venedig, dir. M? Mauro Roveri, 2012 BEXCO, Busan Exhibition and Convention Center, Suedkorea, 2012 Tizzano Opera, Parma; 

FLORIA TOSCA, Tosca, G. Puccini, 2011 Venedig, 2009-2008 Teatro Flaiano, Rom, uebertragen von dem Sender RAI im Oktober 2009 ?Palco e Retropalco?, Rom;

NEDDA, Pagliacci, R. Leoncavallo, 2010 Teatro Araldo, Turin; 

CONTESSA d'AlmavivaLe nozze di Figaro, W.A.Mozart 2007 Mailand, M. Roberto Gianola; 

DONNA ELVIRA, Don Giovanni, W.A. Mozart, 2007 Teatro Titanio, Rep. S.Marino, Italy, 2006 Teatro S. Domingo und Teatro S. Lorenzo alle Colonne, Mailand;

SUSANNA, Le nozze di Figaro, W.A. Mozart, 2006 Terme di Traiano, Rom;

DESPINA, Cosi' fan tutte, W.A. Mozart, 2005 OPECAM, Mailand;

Neben dem Opern ist Marta Brivio auch im Konzertbereich in Italien und im Ausland aktiv; ihr Repertoire umfasst neben Opern- und Kammermusik auch geistliche Musik sowie neapolitanisches Liedgut.